Bahn beseitigt DNS-Fehler: Paypal wieder über WIFIonICE benutzbar

(Bild: Deutsche Bahn)

Kunden der Deutschen Bahn können im ICE nun auch wieder mit Paypal bezahlen. Die Bahn hat eine DNS-Fehlkonfiguration behoben, die zuvor zu merkwürdigen Fehlermeldungen geführt hatte.

Eine fehlerhafte DNS-Konfiguration im kostenlosen ICE-WLAN der Deutschen Bahn hatte dazu geführt, dass gesicherte Verbindungen zu PayPal nicht möglich waren. Auf Nachfrage von heise Security hatte die Bahn das Problem untersucht und behoben. Was genau zu dem Problem geführt hat, wollte uns die Bahn nicht verraten. Die Fehlkonfiguration habe aber “weder die IT-Sicherheit des WLAN-Dienstes noch den Datenschutz beeinträchtigt”, erklärte ein Sprecher des Unternehmens.

Leser hatten heise Security auf das Problem aufmerksam gemacht, wir konnten die Fehlermeldungen in der Folge selbst in einem ICE nachstellen. Bei Verbindungsversuchen zu paypal.com bekamen wir statt des Bezahldienstes eine Fehlermeldung zu sehen, da für die HTTPS-Verbindung ein Zertifikat für eine andere Domain ausgeliefert wurde. Wie ein Leser feststellte, hatte das wohl damit zu tun, dass die DNS-Server statt der Adresse der PayPal-Seite mit einer IP für einen Content-Delivery-Server von Akamai antworteten.

Was auch immer das grundlegende Problem gewesen sein mag, die Bahn hat es nun korrigiert. Bereits am Freitag wurde die Fehlkonfiguration für die gesamte ICE-Flotte beseitigt. (fab)

lesenswerte Info zum Thema News im Blickpunkt

  • Irreführung: 2000 Euro Schadenersatz nach Textnachricht mit Emojis

    Emojis sind nicht nur lustige Bilder. Wer Emojis in eine Nachricht einbaut, muss damit rechnen, dass Richter sie als Teil des Textes verstehen – zumindest in Israel. Dort urteilte ein Gericht zu Ungunsten einer Israelin und erklärte, dass die von ihr verwendeten Emojis eine bestimmte Intention ausdrücken. Ein Vermieter war gegen sie vor Gericht gezogen, […]

  • WannaCry: BSI ruft Betroffene auf, Infektionen zu melden

    (Bild: Netshare) Der oder die Programmierer der WannaCry-Software haben weltweit erheblichen Schaden angerichtet. Das BSI reagiert mit einem Apell an das Sicherheitsbewusstsein und tadelt indirekt Nutzer veralteter Betriebssysteme. Zahlreichen, teils jahrelangen Empfehlungen und Warnungen zum Trotz, sind veraltete Windows-Betriebssysteme nicht nur weiterhin in Umlauf, sondern auch noch direkt oder indirekt mit dem Internet verbunden. Nun präsentieren […]

  • Geld oder ich leake! ?The Witcher?-Macher werden von Unbekannten erpresst

    CD Projekt RED werde nach eigenen Angaben von Unbekannten mit der Veröffentlichung von Dateien von Cyberpunk 2077 erpresst. Sollte das Studio nicht zahlen, so würden die Infos und Daten im Netz publiziert werden, so die Drohung. Darauf wolle das Unternehmen nicht eingehen. Den Fans teilt CD Projekt mit, dass die gestohlenen Daten nicht den aktuellen […]

  • Ägypten: Regierung in Kairo sperrt Onlineauftritt von Al Jazeera

    Ägypten hat den arabischen Nachrichtenkanal Al Jazeera sowie 20 weitere Websites gesperrt. Der Nachrichtenseite Al-Masry Al-Youm zufolge seien davon auch die Internetauftritte der in Ägypten verbotenen Muslimbrüder und andere islamistische Medien betroffen. Aus nicht näher genannten Quellen hieß es, die Seiten enthielten Material, das Lügen verbreite und den Terrorismus und Extremismus unterstütze. Unter den blockierten […]

  • Sieben Siege für TV Huchenfeld – Turngau Pforzheim-Enz veranstaltet die Gaumehrkampfmeisterschafte

    Ihre Vorgängerin Sonja Eitel hatte nur Lob parat: ?Es ist schön, zu sehen, mit welchem Engagement sich Sabrina um diesen Wettkampf gekümmert hat.? Bei perfektem Wettkampfwetter und besten Voraussetzungen hatten die Turnerinnen und Turner die leichtathletischen Disziplinen Sprint, Weitsprung sowie Schlagballwurf bzw. Kugelstoßen auf der Außenanlage des Schulsportgeländes zu absolvieren. Die Disziplinen im Geräteturnen wurden […]