(Kurz notiert) Nach Tragödie: Joss Whedon übernimmt ?Justice League? von Zack Snyder

Kurz notiert:

?Justice League? soll im November in den Kinos anlaufen.

?Justice League? soll im November in den Kinos anlaufen.

Regisseur Zack Snyder gibt seine Rolle im Filmprojekt ?Justice League? auf, um den Tod seiner Tochter zu verarbeiten. Um den angepeilten Veröffentlichungstermin dennoch einhalten zu können, ist Joss Whedon in die Bresche gesprungen. Aktuell befindet sich der Kinofilm, der Superman, Aquaman, Wonder Woman, Batman, Cyborg und Flash vereint, in der Nachbearbeitung.

Zack Snyder wird die Arbeiten an ?Justice League? nicht weiter fortsetzen. Nachdem seine Tochter im März verstarb, will der Regisseur nun Zeit mit seiner Familie verbringen, wie Variety berichtet. Als Ersatz springt Joss Whedon ein, der zuletzt bei ?Avengers: Age of Ultron? Regie führte und das Drehbuch schrieb. Whedon soll ?Justice League? nun durch die Nachbearbeitung führen, den Schnitt überwachen und Regie bei eventuellen Re-Shoots, also nachträglich neu gedrehten Szenen, führen. Whedon war bisher ausschließlich im Marvel-Universum rund um Captain America und Iron Man unterwegs, DC Comics sind für den 52-Jährigen Neuland. Etwas Praxis mit den Charakteren könnte Whedon wirklich gut tun, ist er doch auch für die Regie eines neuen ?Batgirl?-Films im Gespräch.

Viele Superhelden, viele Stars

In ?Justice League? kommen bekannte und weniger bekannte Superhelden und -heldinnen aus den DC-Comics zusammen, um gemeinsam die Welt zu retten. Die Rolle des Batman wird erneut von Ben Affleck gespielt. An seiner Seite stehen Gal Gadot als Wonder Woman, Ezra Miller als Flash, Jason Momoa als Aquaman, Ray Fisher als Cyborg und Amber Heard als Mera. Die Veröffentlichung von ?Justice League? ist für den 16. November vorgesehen./nf

Die besten Angebote bei ebay finden!

Bild-Quellen: “Justice League”-Trailer/Warner Bros./FilmSelect Trailer

News Redaktion am Dienstag, 23.05.2017 16:27 Uhr

Tags: film filmindustrie hollywood kinofilm comic dc comics regisseur blockbuster kinoblockbuster batman joss whedon

Weitere interessante News

noch ein Blog mit PC Neuheiten lesenswerte Seite

  • Algorithmen: Maas schlägt digitales Antidiskriminierungsgesetz vor

    Inhalt Seite 1 ? Maas schlägt digitales Antidiskriminierungsgesetz vor Seite 2 ? Reicht nicht einfach das Datenschutzrecht? Auf einer Seite lesen Handydaten, die beeinflussen, ob jemand einen Kleinkredit bekommt. Software in der US-Justiz, die das künftige Verhalten von verurteilten Straftätern vorhersagt und dabei nach Ansicht von Kritikern Schwarze benachteiligt. Ein Programm, das Sozialhilfebetrüger in Australien […]

  • Instagram weiter auf dem Vormarsch: Schon 700 Millionen Nutzer

    Selbstdarstellung im Freundeskreis und Anerkennung sind für Jugendliche in sozialen Medien besonders wichtig. Wer dachte, dass der Hype um Selbstdarstellung und fotografiertes Essen mit Facebook seinen Höhepunkt fand, liegt gänzlich falsch. Instagram boomt – und zwar gewaltig! Alleine seit Dezember wuchs die Nutzerschaft der Plattform um 100 Millionen an. Sollte das Wachstum in dieser Form […]

  • Facebook geht jetzt auch gegen Verbreiter von Falschmeldungen vor

    Anfangs nannte Mark Zuckerberg den angeblichen Einfluss von Facebook auf Wahlen und politische Ansichten ?eine ziemlich verrückte Idee?. Inzwischen scheint das Unternehmen die Lage etwas anders zu betrachten, geht Facebook mittlerweile doch selbst aktiv wie passiv gegen absichtlich verbreitete Falschmeldungen vor. Nun geraten auch Verbreiter von ?Fake News? ins Visier der “Löschabteilung”. Facebook macht ab […]

  • Rebellion kündigt Evil Genius 2 an: Kein Remake, kein Free-to-Play

    Der erste Teil von Evil Genius ist auf Steam mit 95 Prozent bewertet. Schon vor zwei Jahren versicherte Rebellion am B2B-Stand auf der gamescom, dass Evil Genius 2 auf jeden Fall kommen werde. Mehr ließ sich der Publisher und Entwickler damals jedoch nicht aus der Nase ziehen. Der Grund dafür wurde nun in der offiziellen […]

  • Hintergrund: Analysiert: Alte Masche, neue Verpackung ? Infektion durch PDFs

    Manipulierte Word-Dokumente sind bei Kriminellen beliebt, um Computer mit Malware zu infizieren. Dass auch PDF-Dateien ausführbaren Code enthalten können, ist hingegen ein wenig in Vergessenheit geraten. Eine unlängst grassierende Spam-Kampagne ist ein guter Grund, sich diese Gefahr anhand eines frischen Samples in Erinnerung zu rufen. In jüngster Vergangenheit berichteten verschiedene Quellen von vermehrten Angriffswellen mit […]